Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
10.07.2024

W_ k_nn ich _lutspenden? 18. Behörden-Blutspendetermin am 23. Juli

Moment mal, da fehlt doch was? Richtig, und zwar A, B und O – die drei Buchstaben der Blutgruppen A, B, AB und 0. Viele lebenswichtige Operationen und Behandlungen können nur mittels Bluttransfusionen durchgeführt werden. Vor allem Unfallopfer und Krebskranke benötigen gespendetes Blut, um zu überleben.

Deshalb bietet der Landkreis Ammerland seinen eigenen, aber auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der umliegenden Behörden am Dienstag, 23. Juli 2024, die Möglichkeit, von 10:00 bis 15:00 Uhr im Sitzungssaal des Kreishauses Blut zu spenden. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online auf der Website des Deutschen Roten Kreuzes. Darüber hinaus sind auch spontane Spenden von Besucherinnen und Besuchern des Kreishauses möglich.

„Da Blut nicht künstlich herstellbar ist, werden in Deutschland täglich 15.000 Blutspenden für die Versorgung von Kranken und Verletzten benötigt. Gerade in den Ferienzeiten entstehen immer wieder Versorgungslücken und ich würde mich freuen, wenn möglichst viele Kolleginnen und Kollegen dazu beitragen würden, diese zu füllen. Vielleicht können wir ja die Teilnahmezahlen der letzten Jahre toppen?“, wirbt Landrätin Karin Harms für den Termin. Nach der Spende besteht die Möglichkeit, sich mit einem kleinen Imbiss zu stärken.

Jeder Mensch zwischen 18 und 73 Jahren kann Blut spenden, sofern körperliche Verfassung und Gesundheit dies zulassen. Erstspenderinnen oder -spender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Mitzubringen zur Spende sind Unfallhilfe- und Blutspendeausweis, bei einer Erstspende reicht der Personalausweis. Frauen dürfen viermal, Männer sogar sechsmal pro Jahr Blut spenden. Zu beachten ist, dass zwischen zwei Blutspenden ein Mindestabstand von 56 Tagen (acht Wochen) liegen muss. Eine gute Stunde sollten Teilnehmende für Anmeldung, Untersuchung und anschließenden Imbiss einplanen. Mehr Infos und Termine gibt es kostenfrei unter 0800 1194911 oder auf der Website des Deutschen Roten Kreuzes.