Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt
18.01.2019

Bildungs- und Teilhabepaket im Ammerland gut nachgefragt: "BuT lohnt sich!"

Die finanzielle Unterstützung durch das Bildungs- und Teilhabepaket (BuT) wird im Ammerland gut genutzt: 2 258 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Landkreis Ammerland haben im Jahr 2018 (2011:1209) einen Antrag auf Mittel aus dem Bildungs- und Teilhabepaket gestellt. Für die zügige Bearbeitung der circa 12 500 Anträge pro Jahr (2011:5908) sorgt das Jobcenter, das insgesamt 2.000.000 Euro an Leistungen für Lernförderung, Klassenfahrten, Tagesausflüge, Schülerbeförderung und Schulbedarf oder für die Mittagsverpflegung in den Schulen bewilligt und ausgezahlt hat. Besonders die Zuschüsse für Lernförderung waren im vergangenen Jahr stark gefragt: 559 Schüler haben sie in Anspruch genommen.

„Das Bildungs- und Teilhabepaket fördert und unterstützt gezielt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld oder Sozialhilfe erhalten oder deren Eltern Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen. Gleiches gilt für Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Auch wenn es eines Antrages bedarf: BuT lohnt sich!“, betont Günter Siebels, Geschäftsführer des Jobcenter Ammerland, und weist darauf hin, dass Familien sich hier Unterstützung holen können. „Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, dass jeder junge Mensch, der Förderung für die Erreichung des Klassenziels oder Unterstützung auf dem Weg zur geeigneten Schulform braucht, diese Hilfe auch bekommt“, unterstreicht Sven Wilkens, der beim Landkreis Ammerland für den Bereich „Bildungs- und Teilhabepaket“ zuständig ist. „Durch eine gute Schulausbildung werden schließlich auch die Fachkräfte von morgen gefördert, womit wir dem enormen Fachkräftebedarf begegnen können.“ Siebels und Wilkens hoben die gute Zusammenarbeit mit Nachhilfeinstituten, Kitas und Schulen hervor, die den großen Erfolg des Bildungs- und Teilhabpaketes im Ammerland erst ermöglicht.

Ansprechpartner, Informationen und Formulare sind auf der Internetseite des Landkreises Ammerlandzu finden.