Sprungziele
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Seiteninhalt

Klima sucht Schutz!

Der Klimaschutz ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Er ist nicht nur auf globaler, sondern auch auf kommunaler Ebene fester Bestandteil jeder Agenda. Seine vielen Auswirkungen beeinflussen auch den Alltag der Menschen im Ammerland und ihre Entscheidungen, sowohl privat als auch beruflich. Die Kreisverwaltung hat daher in den vergangenen Jahren eine Vielzahl von Initiativen auf den Weg gebracht, um den Klimaschutz im Ammerland zu stärken und den Ausbau der erneuerbaren Energien voranzubringen. 

Mit dem Klimaschutz- und Energiekonzept, das der Kreistag 2013 beschlossen hat, sollen zum einen die vom Landkreis zu verantwortenden CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 um 20 Prozent gesenkt und zum anderen der Anteil an regenerativ erzeugter elektrischer Energie, der zur Zeit nur etwa ein Fünftel beträgt, bis zum Jahr 2020 auf 50 Prozent des Stromverbrauches erhöht werden. 

Alle Maßnahmen werden aber nur dann zum Erfolg führen, wenn der Umbau der Energieversorgung von einem breiten gesellschaftlichen Konsens getragen wird. Das heißt, dass jede Bürgerin und jeder Bürger den eigenen Beitrag dafür leisten muss, die persönliche CO2-Bilanz zu verbessern. Der Landkreis Ammerland setzt sich bei den Maßnahmen zur Erreichung der Klimaschutzziele auch für Bürgerbeteiligung ein. Daneben werden durch Beratungsdienstleistungen zusätzliche Anreize im privaten und auch im gewerblichen Bereich zur Energieeinsparung und Energieeffizienz gegeben.

Wir bieten auf diesen Seiten aktuelle Informationen und Mitteilungen zum Klimaschutz im Ammerland und in der Kreisverwaltung sowie Tipps und Hinweise, welche Möglichkeiten wir alle für einen eigenen Beitrag zur Erreichung unserer Klimaziele haben. 



Klimaschutzbeauftragte im Landkreis Ammerland

Tomke Lange, Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde Apen

Laura Finger, Klimaschutzbeauftragte der Gemeinde Bad Zwischenahn

Sebastian Ross, Klimaschutzbeauftragter der Gemeinde Edewecht

Viktor Schacht, Klimaschutzbeauftragter der Stadt Westerstede

Margarita Schreiner, Klimaschutzbeauftragte des Landkreis Ammerland

Energiesparen im Alltag

Energiesparen ist wichtig für Klimaschutz und für die Sicherung der Energieversorgung. Hilfreiche Tipps des Landes Niedersachsen

 

Energiesparkampagne „80 Millionen gemeinsam für Energiewechsel"

Energiespar-Kampagne "80 Millionen gemeinsam für Energiewechsel"
Energiespar-Kampagne "80 Millionen gemeinsam für Energiewechsel"


Der Landkreis Ammerland unterstützt mit seinen Klimaschutzmaßnahmen die Energiesparkampagne „80 Millionen gemeinsam für Energiewechsel“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), die weitreichend alle zum Energiesparen motivieren soll und jetzt bundesweit an den Start gegangen ist. Die Kampagne soll unter dem Hauptgedanken des schnellen Systemwechsels von fossilen hin zu erneuerbaren  Energieträgern mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten bis Ende 2025 fortgeführt werden. „Der Landkreis macht mit bei der Energiesparkampagne, denn wir alle können und müssen mehr für den Klimaschutz leisten. Jede Kilowattstunde, die nicht verbraucht wird, hilft Kosten zu senken, unabhängiger zu werden und insgesamt unsere Klimaziele zu erreichen“, unterstreicht Landrätin Karin Harms ihre Absicht, den Klimaschutz als zentrale Zukunftsaufgabe stärker in den Mittelpunkt der Kreisverwaltung zu rücken.


Weitere Informationen zur Energiesparkampagne »80 Millionen gemeinsam für Energiewechsel«

Klimaschutz Kreisverwaltung

Aktuelle Mitteilungen



Weitere Mitteilungen